Das bin ich

Ich bin am 16. Februar 1976 um 09:00 auf die Welt gekommen. Aufgewachsen bin ich die ersten 10 Jahre bis 1986 in Rothenburg, genauer in einem Bauernhaus in Wahligen, dort wo heute die IKEA steht! Aber damals gab es da noch keine Autobahn und es war ruhig und gemütlich. Wir hatten dort Schafe, Hühner, Hasen, Katzen und einen Hund.

Ich konnte eine wirklich schöne Kindheit geniessen. Bereits damals habe ich in der Küche Braten geschnitten und hatte immer Freude, wenn was los war. In die Sommerferien fuhren wir mit unserem vollbeladenen Citröen 2CV in die Campingferien am Neuenburgersee! In den Kindergarten und in die Schule fuhr ich mit dem Velo. Und auch das Wandern habe ich genossen. Jedenfalls hatte ich schon in jungen Jahren so einige Zentralschweizer Gipfel bestiegen.

1986 sind wir nach Neuenkirch gezogen, dort hatte ich in der Freizeit viel Spass in der Pfadi und später auch im Veloclub Rothenburg.

1992 habe ich das 1. Lehrjahr als Käser im Welschland angetreten, das 2. und 3. Lehrjar 1993-1994 absolvierte ich in Hellbühl. So lernte ich vieles über Greyerzer, Emmentaler, Joghurt, Quark, Molkedrink, Ziger usw...

1996 bin ich in die Lebensmittelindustrie gegangen. BAER in Küssnacht hiess mein neuer Arbeitgeber. In diesen Jahren habe ich mich auch weitergebildet, ich habe die Berufsmaturität abgeschlossen und wurde 2000 Vollzeitstudent an der Hochschule Wädenswil. Während des Studiums konnte ich ein Zwischenjahr in Irland absolvieren. An der University College Cork (UCC) konnte ich viele Erfahrungen sammeln. Natürlich lernte ich dabei auch das schöne Land kennen. Ich bestieg auch den höchsten Berg von Irland (1039m). Als Schweizer erinnerten mich diese Höhen bestenfalls an den Napf...

2004 habe ich mein Studium erfolgreich abgeschlossen und suchte meine erste Stelle. Mein Budget wurde knapp, da ich mitlerweile mein ganzes Erspartes während dem Studium aufgebraucht hatte. Aber pünktlich zum Abschluss der Diplomarbeit konnte ich meine neue Stelle bei den Valser Mineralwasser in Vals beginnen. Valser war zuvor von Coca-Cola aufgekauft worden.
Für mich waren die Jahre bei Valser sehr lehrreich. Ich durfte in einem super Team und einem sehr schönen Dorf arbeiten. Ich genoss die Bergwelt und hatte auch oft Gäste aus dem Flachland. In Vals habe ich weitere Leidenschaften von mir entdeckt: Biken und Skitourenfahren, diese Sportarten konnte ich so richtig geniessen.

Vals konnte für mich persönlich aber nicht die langfristige Perspektive bieten die ich mir vorstellte, ich musste also etwas unternehmen. So kam es, dass eines Tages ein Pfadi- Kollege mich fragte ob ich nicht interesse hätte wieder in der Heimat zu arbeiten. Die Firma RAMSEIER Suisse AG in Sursee könnte mich noch brauchen. Seit September 2008 bin ich nun dort. Im Internet habe ich dann später eine Frau gefunden die schon auf dem Kilimanjaro gewesen war. Es wurde meine Traumfrau, Judith. Heute sind wir glücklich verheiratet und haben einen Sohn Mika Daniel.

Kinderfotos von Martin